Bertelsmann Stiftung

Im Rahmen eines Modellprojektes hatte zunächst die Bertelsmann-Stiftung die Leitung und Moderation des Dialogforums zur Planung der A33 Nord übernommen.

Hierzu wurde im Jahre 2012 eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Stiftung, dem Land Niedersachsen und dem Dialogforum geschlossen. Diese Kooperation endet gemäß Vereinbarung planmäßig im August 2014 (s. hierzu Pressemitteilung der Bertelsmann-Stiftung). Ab diesem Zeitpunkt wird das Dialogforum durch das Dortmunder Moderationsbüro "IKU - Die Dialoggestalter" unter der Federführung von Dr. Frank Claus geschäftsführend betreut.

Zum Abschluss ihres Engagements hat die Bertelsmann-Stiftung noch einen Projektbericht erstellt.

Evaluation

Der Bürgerdialog A 33 Nord wurde im Rahmen des Engagements der Bertelsmann Stiftung in derem Auftrag vom Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH begleitend wissenschaftlich evaluiert. Eine Evaluation ist eine sach- und fachgerechte Analyse und Bewertung eines Prozesses nach vorher festgelegten Kriterien. Im Mittelpunkt der Evaluation standen die Fragen: Entspricht der tatsächliche Ablauf des Bürgerdialogs den zuvor vereinbarten Absprachen der Beteiligten und den Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger? Sind die Elemente des Bürgerdialogs A 33 Nord auf andere Infrastrukturprojekte übertragbar? Die Evaluation des Prozesses und der Elemente des Bürgerdialogs erfolgte anhand der Kriterien Reichweite, Prozess- und Ergebnisqualität, Transparenz, Effizienz und Wirkungen. Die Kernbotschaften der Evaluation finden Sie hier.

Die Bertelsmann-Stiftung hat auch einen eigenen Evaulationsbericht herausgegeben.